Ausbildung & Studium

Als mittelständische Familienunternehmen fertigen wir seit über 25 Jahren kundenspezifische Lösungen aus Kunststoff. 55 Mitarbeiter entwickeln in Gornau eine breit gefächerte Palette von Bauteilen, Behältern bis zu komplexen Großanlagen für den Maschinen- und Anlagenbau, die Medizin- und Umwelttechnik sowie für die Halbleiterindustrie.

Mit der betriebseigenen Lehrwerkstatt stellen wir die Weichen für Deine Zukunft und wollen Dir technische Grundlagen selbst vermitteln. Dafür wurde extra ein Teil der Fertigungshalle umgebaut und mit der nötigen Technik ausgestattet. Unter fachmännischer Anleitung lernst du so alle berufspraktischen Fertigkeiten und wirst so schnell in die Arbeitsprozesse einbezogen.

Wir bilden in folgenden Berufszweigen aus:

  • Maschinen- und Anlagenführer/in, Fachrichtung Kunststofftechnik (Infoblatt)
  • Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Fachrichtung Bauteile (Infoblatt)
  • Mechatroniker/in (Infoblatt)
  • Zerspanungsmechaniker/in (Infoblatt)

 

KTW ist Praxispartner an der BA Glauchau

Im Mittelpunkt deines Studiums Industrielle Produktion stehen neben dem Maschinenbau die Betriebsorganisation und die Produktion.

Ein wesentlicher Vorteil des BA Studiengangs ist die praxisorientierte Ausbildung. So kommt neben den theoretischen Grundlagen auch die Praxis nicht zu kurz.

Weitere Infos zum Studiengang

Zudem haben Studierende die Möglichkeit, ihr Wissen anzuwenden und Know-how in unserem Unternehmen im Rahmen von Nebenjobs, Praktika oder Abschlussarbeiten (Bachelor/Master/Diplom) zu erwerben.

Wir bitten um Zusendung von vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen per Post oder Mail an:

Kunststofftechnik Weißbach GmbH
Gewerbegebiet Süd 10
09405 Gornau
info@ktw-gornau.de


P. S.: Wir unterstützen u. a. die August-Bebel-Oberschule Zschopau, um Schülern einen Einblick in technische Berufsbilder zu geben. In Exkursionen, Praktika oder zu speziellen Aktionen, wie die „Woche der offenen Unternehmen“ oder zu unserem AzubiTag kannst Du Deine eigenen Stärken und Schwächen mit den Anforderungen an eine Ausbildung abgleichen. Für dieses Engagement wurden wir 2017 im Rahmen der Messe Intec mit dem Intec-Preis für Nachwuchsarbeit ausgezeichnet.

Foto: Auszubildender Brian Kohnert zusammen mit Ausbilder Robert Spitzner am Bohrer, Foto: P3N